Neuen Abschaum braucht das Land.

Als ob der österreichische Rechtsextremismus mit FPÖ und BZÖ schon genügend Auffangbecken zur Verfügung hat, die zur Zeit sehr gut florieren, dreht eine gewisse NVP in letzter Zeit ihre Runden durch die hiesige Medienlandschaft. Kein Grund zur Aufregung – immer wieder bekommt man den Beweis geliefert, dass der Hirntod als medizinisches Todeskriterium manchmal nicht angebracht scheint.

Das Besorgniserregendere daran ist eher, dass in Linz & Umgebung als erster Wahlkreis genug Unterstützungserklärungen für diese Leute gesammelt wurden, und diese Partei womöglich bei den Landtagswahlen dabei ist – und bei den Gemeinderatswahlen in Enns sicher. Dabei stört es wohl die wenigsten, dass ihr Parteiprogramm zum Teil wörtlich aus dem SS-Lehrplan zur weltanschaulichen Erziehung besteht (siehe dazu Seite 47, untere Hälfte). Nach einer Anzeige wegen Wiederbetätigung (siehe dazu das Verbotsgesetz) wurde zwar die Staatsanwaltschaft aktiv, aber aus unbekannten Gründen wurde das Verfahren eingestellt. „Denn sie wissen nicht, was sie tun“. Im wörtlichsten Sinne.

Es ist, wie bei Rechtsextremen üblich, eine Partei der Widersprüche. Programmpunkte zur Souveränität, Neutralität und Selbstständigkeit wechseln sich ab mit Bekenntnissen zum Deutschtum, und in letzter Konsequenz mit dem Ausruf „Österreich muss wieder deutsch werden!“. Und auch wenn für die NVP Faschismus das ist, was die Kommunisten heute betreiben, scheuen sie sich nicht davor, in Hugo Chavez und Evo Morales Vorbilder zu finden. Interessant natürlich auch die Verlinkung auf Metapedia, auf deren Startseite gerade das Schlusswort von Karl Brand als „Zitat des Tages“ präsentiert wird. „Mein Herz ist frei“, fett gedruckt. Schön.

Wie dem auch sei – es finden sich bestimmt einige, die mit Unterstützung der „neuen Stimme des Volkszorns“ jenen wieder „spontan entladen“ wollen. An diese Leute geht von meiner Seite ein herzliches: Fuck off.

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: