„Wir garantieren, dass ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden“

Wer beim nächsten Ausfüllen eines Formulars diesen Satz in der Datenschutzerklärung liest, sollte vorsichtig sein. Sehr viel ist diese Zusicherung nämlich nicht wert, wie man beim Resteverkauf vom gekenterten Quelle-Konzern sehen kann.

Natürlich können in diesem Fall alle Betroffenen jetzt noch einen Brief schreiben, um ihre Daten löschen zu lassen, aber seien wir mal ehrlich: wenn diverse Regierungen es nicht „schaffen“,  Daten gesetzmäßig zu löschen (klick1, klick2), wieso sollte es bei Quelle so einfach sein?

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: